8. Etappe: Ulcinj – Split

8. Etappe: Ulcinj – Split

Nach der gestrigen Abschiedsparty gehen wir es heute gemächlicher an, verzichten auf den Checkpoint und verlassen Ulcinj erst um 10 Uhr in Richtung Split. Es ist gewissermaßen die Abschiedsetappe, in Split erwartet uns nur noch die Finish Line. Die wahre Herausforderung liegt heute in der Routenwahl: Wie kommen wir am besten von Montenegro nach Kroatien? Über die Küstenstraße? Über Schleichwege in den Bergen? Unsere beiden Navis scheinen sich mit dem Organisationsteam verbündet zu haben, denn sie empfehlen übereinstimmend die Fahrt…

Weiterlesen Weiterlesen

7. Etappe: Ohrid – Ulcinj

7. Etappe: Ohrid – Ulcinj

Wir verlassen das feine Ohrid in Richtung Albanien. Ich durchkämme vorsorglich meine Vorurteilskiste: Blutrache, Bunker und Schlaglöcher sind meine hauptsächlichen Assoziationen, aber schauen wir mal. Albanien empfängt uns zumindest landschaftlich so, wie man es sich vorstellt: Karstige karge Hügel, menschenleere Landschaften, enge und gewundene Straßen (Achtung! Synonym für Serpentinen!) und viele, viele Mercedes-Benz. Herr Josef freut sich über die zahlreichen Altersgenossen, die ihm plötzlich Gesellschaft leisten, und ist stolz, dass er besser in Schuss ist als die meisten von Ihnen….

Weiterlesen Weiterlesen

6. Etappe: Plovdiv-Ohrid

6. Etappe: Plovdiv-Ohrid

Nach einer entspannten Nacht in unserer 50 m2 Familienglück-Suite und einem anständigen Frühstück sind wir bereit für neue Aufgaben! Der heutige Checkpoint wird auf der Dachetage eines Parkhauses im Stadtzentrum abgehalten, aus unbekannten Gründen steht dort auch ein einmotoriges Flugzeug herum. Die heutige Challenge: Autotausch. Wir sollen möglichst viele Partner finden, die mit uns eine Zeit lang Autos tauschen. Meine Begeisterung ist endenwollend, denn unser Herr Josef benötigt eine zärtliche und erfahrene Hand. Aber man will ja auch kein Spielverderber…

Weiterlesen Weiterlesen

5. Etappe: Constanța – Plovdiv

5. Etappe: Constanța – Plovdiv

Wir verlassen Mamaia, eine Vorstadt am Meer, die wohl mondäner geplant war. Hier und da schicke neue Villen und Pensionen, dazwischen aber Gstetten und Neubauruinen. Der Weg nach Plovdiv ist flach und von den mittlerweile wohlbekannten endlosen Sonnenblumenfeldern gesäumt. Wir machen uns ein wenig Sorgen um Herrn Josef, denn er liegt immer tiefer, obwohl wir bisher nicht zugenommen haben – eher ist das Gegenteil der Fall! Solange wir aber nicht wieder über Schotterpisten fahren müssen, ist das Problem nicht sehr…

Weiterlesen Weiterlesen

4. Etappe: Chișinău – Constanța (Mamaia)

4. Etappe: Chișinău – Constanța (Mamaia)

Die Nacht in Chișinău ist eine kurze. Nach einem eher dürftigen Frühstück machen wir uns auf zum Treffpunkt. Der Weg dorthin führt uns quer durch die Stadt. Wir haben wohl nicht viel verpasst. Der herbe Charme von Plattenbauten gemischt mit realsozialistischer Verfallsarchitektur ist schon sehr speziell und nur für echte Fans. Beim Treffpunkt erwartet uns dann eine freudige Überraschung. Wir haben die Hubraumchallenge gewonnen und bekommen vier extra T-Shirts. So sehen Sieger aus :-). Da am Vortag kaum ein Team…

Weiterlesen Weiterlesen

3. Etappe: Schäßburg – Chișinău

3. Etappe: Schäßburg – Chișinău

Wir wachen ohne Bisswunden in unserer Pension im Schneiderturm auf. Der Herbergswirt, er spricht perfekt Deutsch, kredenzt uns noch ein wunderbares Frühstück und ab geht es zum morgendlichen Treffpunkt: Plaudern mit den anderen Teams, die Challenge des Vortages abgeben und die für den aktuellen Tag in Empfang nehmen. Heute sollen wir unsere Mitbringsel für eine Organisation, die in Moldawien Kinderheime unterstützt, bei einem abgeben. Das liest sich eher easy und wir freuen uns darauf. Wir entscheiden uns für die Strecke…

Weiterlesen Weiterlesen

2. Etappe: Novi Sad – Schäßburg

2. Etappe: Novi Sad – Schäßburg

Wir verlassen unsere Herberge um 7.15 Uhr, um am Treffpunkt (wieder ein Parkplatz eines Einkaufszentrums) noch letzte Ergänzungen für unsere erste Challenge vornehmen zu können. Hektische Betriebsamkeit trotz Regens bis punkt 8 Uhr, dann wird abgegeben. Der Spielleiter will auch noch das Foto mit den fünf Mercedes sehen. Alles erledigt. Heute und morgen müssen wir mit drei Lei Obst kaufen und gemeinsam mit einem anderen Team vor der Kamera verspeisen. Aha. Mit diesen neuen Aufgaben versehen stürzen wir uns in…

Weiterlesen Weiterlesen

1. Etappe: Graz – Novi Sad

1. Etappe: Graz – Novi Sad

Um 7 Uhr früh ist die Fahrerbesprechung für die erste Etappe angesetzt, wir treffen um 7.30 Uhr ein und liegen damit gut in der Zeit. Es gibt Kaffee und Kipferln, die Autos parken dicht an dicht, Kamera-Drohnen kreisen über dem Parkplatz und langsam gelingt es dem Veranstalter-Team immer besser, ein wenig Stimmung in den verschlafenen Haufen zu bringen. Teams werden interviewt, Durchsagen gemacht (ein Fahrer benötigt einen neuen Beifahrer, mag wer einspringen?). Kein Problem, Doris von unserem Team springt ein,…

Weiterlesen Weiterlesen

t -1: Ab nach Graz!

t -1: Ab nach Graz!

Die Idee, dass wir die kommende Woche auf den staubigen Landstraßen des Balkan verbringen, nimmt langsam Gestalt an. Die Idee, dass ein 20 Jahre altes Auto mit fast einer halben Million Kilometer auf dem Buckel klaglos funktioniert, lassen wir dafür fallen. Erste Ausfälle: Klimaanlage Tempomat Scheibenwaschanlage vorne ASR Scheinwerferwaschanlage rechts (die Karosserie ist zu verzogen, das Ding kann nicht ausfahren) und heute neu: Fensterheber rechts vorne Egal. Am Weg nach Graz treffen wir das erste Team: MiB5 (5 Men in…

Weiterlesen Weiterlesen

t -13: Was bisher geschah

t -13: Was bisher geschah

Irgendwann im letzten – nicht enden wollenden – Winter übermannte uns (Doris, Marion, Reinhard und Michael) die Sehsucht nach Sommer, Sonne und vor allem Abenteuer. Ein Abenteuer, das wir schon seit der Mongol Rally 2011 vermissten. Wobei – unmittelbar nach einem Abenteuer vermisst man das Abenteuer ja nicht so sehr, eher im Gegenteil: Man lernt die Vorteile von warmem Wasser, weichen Betten und sauberer Wäsche wieder zu schätzen. Aber die Erinnerung an die Entbehrungen wird im Laufe der Jahre undeutlich…

Weiterlesen Weiterlesen